Wissenswertes

Auf dieser Seite haben wir Ihnen Informationen und Erläuterungen zu einzelnen Bereichen der HNO-Medizin zusammengestellt. Sollten Sie Fragen haben sprechen Sie uns jederzeit gerne an.

Neugeborenen-Hörscreening

mehr erfahren…

Frühkindliche Hörstörungen treten in einer Häufigkeit von 1:1000 auf. Leider wird die Diagnose eines Hörschadens auch heutzutage in Deutschland erst durchschnittlich im Alter von zweieinhalb Jahren erkannt, so dass eventuell schwerwiegende Sprach- entwicklungsverzögerungen die Folge sein können.

Durch eine HNO-ärztliche Untersuchung des Hörorgans und der Messung von otoakustischen Emissionen (OAE) lässt sich bereits in den ersten Lebenstagen eine objektive Aussage über die Hörfunktion eines Neugeborenen erhalten.

Wird eine Hörstörung erkannt und frühzeitig einer Therapie eingeleitet, dann ist eine weitgehend normale weitere Entwicklung des Neugeborenen dadurch möglich.

Hörgeräteberatung und Überprüfung

mehr erfahren…

Bei dem Verdacht, dass das Gehör nicht mehr normal funktioniert, sollte dies umgehend durch den HNO-Arzt überprüft werden. In Deutschland leiden ca. 15 Millionen Menschen unter einer Beeinträchtigung des Hörvermögens. Dies kann u. U. die Lebensqualität enorm einschränken.

Durch das gestörte Weiterleiten von akustischen Impulsen verlernt das Gehirn das Hören mit der Zeit. Je früher die Hörbeeinträchtigung mit Hilfe eines Hörgerätes unterstützt wird, desto leichter fällt die Gewöhnung daran.

Wir bieten in unserer Praxis eine ausführliche Beratung, die komplette Hörgeräteberatung und Überprüfung an.

Schnarchdiagnostik und Therapie

mehr erfahren…

Die nächtliche Ruhestörung durch schnarchende Bettnachbarn ist ein in unserer Gesellschaft weit verbreitetes Problem. Neben der am häufigsten vorkommenden harmlosen Form des Schnarchens mit all ihren sozialen Begleiterscheinungen, gibt es auch eine andere Form, die sich durch sekunden- bis minutenlange Atemaussetzer äußert. Die dadurch verursachte Unterversorgung des Körpers mit Sauerstoff kann zu gravierenden gesundheitlichen Schäden und Symptomen führen:

  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzinsuffizienz
  • Schlaganfall
  • Unklare Tagesmüdigkeit
  • Morgendliche Abgeschlagenheit
  • Unruhiger Schlaf, nächtliches Schwitzen
  • Kopfschmerzen am Morgen
  • Libido- und Potenzstörungen


Grundlage einer differenzierten Schnarchdiagnostik ist die hno-ärztlichen Untersuchung. Ergänzt wird diese durch die Endoskopie der oberen Luftwege, der Nasenluftpassagenmessung (Rhinomanometrie) und der Röntgenuntersuchung der Nasennebenhöhlen. Besteht der Verdacht auf ein Schlafapnoe-Syndrom (Atemaussetzer), dann ist die Aufzeichnung durch ein mobiles Schlafaufzeichnungsgerät (Somnographie) im häuslichen Umfeld erforderlich.

Phoniatrie und Pädaudiologie

mehr erfahren…

Phoniatrie und Pädaudiologie widmen sich der Diagnostik und Therapie von Stimmstörungen, Sprech- und Sprachstörungen, kindlichen Hörstörungen sowie auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen in enger Zusammenarbeit mit den HNO-Ärzten, Kinderärzten, den Neurologen sowie Logopäden und Akustikern.

Plastische OPs

mehr erfahren…

Durch plastisch kosmetische oder plastisch rekon- struktive Eingriffe lässt sich das Erscheinungsbild eines Menschen positiv verändern. Hierzu ist es notwendig zwischen persönlicher Erwartungshaltung und chirurgischer Durchführbarkeit abzuwägen. Denn nur mit dem richtigen Augenmaß kann ein gelungenes Ergebnis erreicht werden.

Die Landesärztekammer in Baden-Württemberg hat unserer Praxis die Zusatzbezeichnung plastische Operationen verliehen, die nur dann erteilt wird, wenn umfangreiche Kenntnisse und operative Fähigkeiten in der ästhetischen Medizin nachgewiesen sind.

Folgende Leistungen im Bereich der ästhetischen Medizin werden von uns angeboten:

Plastische Narbenkorrektur

Narben können nicht vollständig entfernt werden. Ihre Auffälligkeit lässt sich jedoch durch Größenreduktion, Lage- und Formveränderung deutlich bessern.

Funktionelle und ästhetisch-plastische Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Je nach Notwendigkeit erfordert die kosmetische Korrektur der äußeren Nase eine Veränderung am knorpeligen und/oder knöchernen Stützgerüstes. Äußerliche Narben werden durch diesen minimal invasiven Eingriff in der Regel vermieden.

Ohrmuschelanlegeplastik (Otopexie)

Je nach Notwendigkeit erfordert die Ohrmuschel- anlegeplastik eine Korrektur durch Nähte und/ oder durch kontrollierte Knorpelschnitte. Selten muss Knorpel entfernt werden. In der Regel kann dieser Eingriff ambulant durchgeführt werden.

Lidkorrektur (Blepharoplastik)

Durch eine gezielte Reduktion der Unter- und Oberlidhaut mit anhängenden Fettgewebe lässt sich die Augenregion deutlich straffen und ein jüngeres Erscheinungsbild erzielen.

Entfernung von Hautveränderungen und Tumoren

Gute wie bösartige Hautveränderungen können durch die richtige Operationstechnik meist unauffälliger entfernt werden.

Faltenbehandlung (operativ, Unterspritzung, Botox)

Mit der Zeit verliert unsere Haut an Festigkeit, die Textur verändert sich und es entstehen Fältchen. Zur Korrektur bieten wir in unserer Praxis je nach Ausprägung und Lage die operative Therapie (Facelift), die Unterspritzung mit Hyaluronsäure und die Injektion mit Botox (Botulinumtoxin) an.

Akupunktur

mehr erfahren…

Die Akupunktur ist die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt. Über Reizung gewisser Punkte an der Körperoberfläche können Störungen im Körperinnern beseitigt oder gelindert werden.

Die Akupunktur zeigt keine Nebenwirkungen und kann mit allen anderen Therapieformen kombiniert werden. Wir führen in unserer Praxis v. a. die Ohrakupunktur durch. Heutzutage weiß man, dass es an mehreren Stellen des menschlichen Körpers Reflexzonen gibt, über die man den gesamten Organismus beeinflussen kann. Auch das Ohr eignet sich hervorragend per Nadelstich Einfluss auf den Gesamtorganismus hervorzurufen.

Wir setzen die Akupunktur v. a. bei folgenden Erkrankungen ein:

  • Allergie
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Globusgefühl
  • Zungenbrennen
  • Chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Chronischen Schmerzen
  • Gesichtsnervenschmerzen (Trigeminusneuralgie)
  • Gesichtsnervenlähmung (Facialisparese)
  • Raucherentwöhnung
  • Abwehrschwäche

 

Je nach Krankheitsbild werden 1-2 Sitzungen/Woche (Dauer ca. 30 Min.) durchgeführt.

Nach Beschluss des G-BA ist die Akupunktur im HNO-Bereich weiterhin keine Kassenleistung.

Je nach Aufwand und Schwierigkeit können bis zu 40,- €/Sitzung entstehen.
Raucherentwöhnung 50,- €.

Tinnitusdiagnostik und Therapie

mehr erfahren…

In Deutschland leidet ca. jeder 10. Mensch unter einem chron. Ohrgeräusch. Bis heute gibt es keine schnelle Heilung oder ein „Wundermittel“ gegen den Tinnitus. Multiple Ursachen können zu einem Ohrgeräusch führen. Die Ursachen zu finden ist jedoch oftmals unmöglich. Meist müssen neben dem HNO-Arzt weitere Fachärzte konsultiert werden. Durch einen permanenten Tinnitus kann es zu einer Reihe von Begleitstörungen kommen, z.B. Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Frustrationen und Depressionen.

Wir bieten in unserer Praxis eine ausgedehnte Tinnitusdiagnostik an, beraten ausführlich über Krankheitsbild und Therapiemöglichkeiten. Neben der klassischen durchblutungsfördenden Therapie bieten wir aus dem Bereich der Alternativmedizin die Homöopathie und Akupunktur mit Entspannungstherapie an.

Die Akupunktur kann ein Ohrgeräusch nicht unbedingt beseitigen, aber Begleitsymptome wie Schlaflosigkeit ect., deutlich lindern, und Ohrgeräusche vermindern. Kombiniert wird die Akupunktur bei Tinnitus immer mit einer Entspannungstherapie. Hierdurch kann Streß abgebaut werden und hilft bei der Bewältigung von Stresssituationen. Durch Streß kann Tinnitus nicht nur entstehen, sondern sich auch deutlich verschlechtern.

Zudem beraten wir sie gerne über eine neue innovative Behandlungsmöglichkeit, der TMNMT - Tailor-Made Notched Music Training mit Tinnitracks. Dies ist ein spezielles Hörtraining i.R. einer App für ihr Smartphone und ihren Computer. Als Tinnituspatient hören sie über einen längeren Zeitraum ihre eigene speziell aufbereitete Lieblingsmusik, um das störende Ohrgeräusch zu reduzieren. Wir als HNO Ärzte begleiten sie während der gesamten Behandlung. Erfahren sie mehr unter www.tinnitracks.com

Naturheilverfahren

mehr erfahren…

Die von uns angebotenen Naturheilverfahren sind medizinische Heilmethoden, die der Vorbeugung, der Heilung oder Linderung von Krankheiten dienen. Ziel ist es, die selbstregulativen Kräfte des Organismus anzusprechen.

Die Entscheidung, ob nun die Schulmedizin oder die Naturheilverfahren zum Einsatz kommt, richtet sich nach der jeweiligen Erkrankung und den Bedürfnissen der einzelnen Patienten. Oft kann es auch sinnvoll sein, die Naturheilverfahren als ergänzende Medizin ein zu setzen.

Raucherentwöhnung

mehr erfahren…

Eine Raucherentwöhnung kann nur erfolgreich sein, wenn auch der eiserne Wille besteht aufzuhören. Da die Nikotinabhängigkeit sowohl durch eine physische als auch eine psychische Komponente bestimmt ist, müssen in einer Raucherentwöhnung auch beide Komponenten angegangen werden.

Die physische Komponente ist durch die Nikotin- abhängigkeit charakterisiert und führt beim Rauchstopp zu körperlichen Entzugssymptomen. Diese umfassen Schlafstörungen, Müdigkeit, Konzentrationsmängel, Nervosität, Unruhe aber auch Obstipation oder Hungergefühl.

Die psychische Abhängigkeit äußert sich in einem heftigen Rauchverlangen, dem Unvermögen, auf das Rauchen in bestimmten Situation zu verzichten und der so genannten ”Macht der Gewohnheit”. Das Rauchen wurde ”gelernt” und ist fester Bestandteil des individuellen Verhaltensrepertoires geworden.

Jeder ernst gemeinte Versuch einer Raucher- entwöhnungsbehandlung muss sich mit beiden Bedingungen der Sucht auseinandersetzen: Die körperlichen Entzugssymptome, die so heftig sein können, dass sie trotz einer hohen Ausgangs- motivation zur Abstinenz zum Rückfall führen, müssen gemildert werden, Versuchungssituationen müssen überwunden, Gewohnheiten durchbrochen werden.

Mit Hilfe der Akupunktur werden die Entzugs- symptome gemildert oder bleiben völlig aus. Auch wird häufig der Zigarette ihr "Geschmack" genommen!

Neben der Akupunktur unterstützen wir die Raucher- entwöhnung mit homöopathischen Medikamenten.

Die Akupunktur wird mit Dauernadeln durchgeführt, die ca. 1 Woche im Ohr verbleiben. Je nach Symptomen wird danach erneut genadelt.